„Erfolgsfaktor Familie“ empfielt „Führen in Teilzeit“ im neuesten Newsletter 04/2015 vom November

Welche Ehre! Mit dem Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen. In ihrem neuesten Newsletter stellen die Fachleute mein Buch vor! Vielen Dank!

Advertisements

Memminger DAK-Chefin als Buch-Autorin

Führungskräfte können ihren Job nicht in Teilzeit machen. Dieses Denken herrscht in den allermeisten Unternehmen vor. „Falsch“ sagt Brigitte Abrell. Die 55-Jährige leitet seit 2003 die Krankenkasse DAK in Memmingen. Sie schafft das in einer Vier-Tage-Woche. Wie sie das hinkriegt, darüber hat Brigitte Abrell ein Buch geschrieben. ……….

berichtet die Allgäuer Zeitung vom 08.10.2015 im Wirtschaftsteil

Junge Eltern wünschen sich zunehmend eine gleichberechtigte Aufgabenteilung in Familie und Beruf!

Der neueste Familienreport 2014 des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) bestätigt den anhaltenden Trend:

Für 60 Prozent der Eltern mit Kindern unter drei Jahren wäre es ideal, wenn sich beide Partner gleichermaßen in Familie und Beruf einbringen können, jedoch nur 14 Prozent können diesen Wunsch auch umsetzen. Jedes dritte Paar würde eine Teilzeit mit etwa 30 Stunden pro Woche oder Vollzeit präferieren.

Dieses zentrale Anliegen der jungen Menschen beschert der Wirtschaft neue Potenziale und Herausforderungen, die über die künftige Wettbewerbsfähigkeit entscheiden!

Den vollständigen Familienreport finden Sie hier:

http://www.bmfsfj.de/mag/root-november-2,did=220996.html?referrerDocId=221040