Telefonische Beratung möglich……!

Hallo liebe Blog-Besucher/innen,

ich wollte nur mal kundtun, dass ich auch für eine telefonische Beratung zur Verfügung stehe:

Sie brauchen vielleicht für Ihren eigenen Entscheidungsprozess Informationen, wie das Leben einer berufsstätigen Führungskraft und Mutter im Alltag aussieht….?

Oder Sie möchten sich darüber unterhalten, wie Sie mit Ihrer Teamleiterin das Gespräch suchen können, nachdem Sie Ihnen Ihre Schwangerschaft mitgeteilt hat, Sie sie aber nicht verlieren möchten?

Ich bin Spezialistin für die praktischen Fälle und gerne bereit, Ihnen mit Tat zur Seite zu stehen. Für die eine Frage, die Sie gerade beschäftigt. Am Telefon, schnell und unkompliziert.

Mailen Sie mir Ihr Anliegen und wir vereinbaren kurzfristig einen Termin für ein Gespräch. Und das zu moderaten Preisen.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Brigitte Abrell 

info(at)abrell-coaching.de

 

Advertisements

Interview mit Dr. Philipp Gramlich, promovierter Chemiker und Produktionsteamleiter in Teilzeit

„Ich musste relativ klar sagen, dass sich unsere Wege sonst trennen würden, wenn Teilzeit nicht geht!“

 

Philipp Gramlich (38 Jahre alt) ist mit einer Niederländerin verheiratet und hat zwei Kinder, 3 Jahre und 1 Jahr alt. Er ist seit viereinhalb Jahren bei einem Biotech-Unternehmen im Münchner Umland beschäftigt, drei Jahre davon in Teilzeit.

 

Herr Gramlich, wie sind Sie zu Ihrer Teilzeittätigkeit gekommen?

Es war von jeher unser Plan, beide in Elternzeit zu gehen und beide berufstätig zu bleiben, so wie es in den Niederlanden völlig normal ist. Dort arbeiten in der Regel beide Eltern in Teilzeit, jeweils vier Tage. Ein Tag ist Mama-Tag, ein Tag ist Papa-Tag und an den restlichen drei Tagen werden die Kinder in der Kita betreut. Da ist die Woche für Alle relativ entspannt.

Meine Frau hat auch promoviert, und für uns war es nicht akzeptabel, dass ihre Ausbildung über zehn Jahre sozusagen verfällt, wie das nach einer längeren Babypause der Fall wäre! Deshalb habe ich schon beim ersten Kind ein Jahr Elternzeit genommen und beim zweiten wieder.

Weiterlesen

Resonanz eines Lesers…..!

„Sehr geehrte Frau Abrell,

…..für mich haben sich weniger bestimmte Abschnitte im Buch hervorgetan, ich kann eher zu allgemeinen Vorzügen kommentieren. Kapitel 4,6 und 8 enthielten für mich viele aufschlussreiche Informationen, insbesondere die Vorbereitung zum Schritt in die Teilzeit lief bei mir von meiner Seite her naiv und ich fiel erstmal in die Falle, 100% Tätigkeiten in 70-80% Zeit unterbringen zu müssen.

Ich habe mich durchgehend wohl informiert gefühlt, besonders Weiterlesen