Eigene Praxis und eigene Familie – das passt perfekt! Ärzte Zeitung online, 27.03.2018

Viele junge Ärzte wollen keine eigene Praxis führen, sondern sich anstellen lassen, um Zeit für eine eigene Familie zu haben. Dabei gibt es viele Gründe, warum eine Niederlassung die beste Work-Life-Balance bringt.

Hier der Artikel: Von Julika Sandt

https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/junge-aerzte/article/960526/vorteil-niederlassung-eigene-praxis-eigene-familie-passt-perfekt.html

Ein Ausschnitt daraus:

Doch wie organisiert man sich als Familien- und Praxisgründer am besten? Brigitte Abrell, Coach und Autorin des Buches „Führen in Teilzeit“ rät Ärztinnen und Ärzten, die sich trotz Familienwunsch selbstständig machen, sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren und möglichst viele der anderen Tätigkeiten auf Helfer zu übertragen.

„Gerade Freiberufler haben zudem gute Möglichkeiten, flexibel zu arbeiten und ihre Arbeitszeit selbst zu bestimmen. Das ermöglicht es ihnen vielleicht an bestimmten Tagen, ihr Kind pünktlich vom Kindergarten abzuholen, den Nachmittag mit ihm zu verbringen und Verwaltungsaufgaben am PC zu erledigen, wenn das Kind im Bett liegt“, erklärt Abrell.

 

Advertisements